zur StartseiteKölner Graphikwerkstatt

Tiefdruck? - Kinderleicht!

an der Presse
Jetzt kommt das Kupferdruckbütten ins Spiel. Es ist hochwertiges, dickes und saugfähiges Papier. Tage vor dem Drucken wird es angefeuchtet, damit sich sein Volumen gut entfalten kann. Der Bogen muss mit "Greifern" angefasst werden, sonst ist er schon farbig, bevor gedruckt wird! Kerstin legt ihn auf dem Drucktisch genau an. Hier benötigt man ein gutes Auge, denn der Druck soll später korrekt im Format stehen.